Wahlhelfer, der im Clownkostüm erschien, muss mit Bußgeld rechnen

In Eisden-Tuinwijk (Maasmechelen) ist ein Wahlhelfer in einem Clownkostüm im Wahllokal erschienen. Das Wahlamt war nicht begeistert. Der Scherzkeks muss mit einer Geldstrafe rechnen.

Bei der Vereidigung durch den Wahlvorstand machte der Clown nur einen Knicks und sagte kein Wort. Der Wahlvorstand notierte, dass der Mann eine Funktion als Beisitzer verweigere. Danach durfte der Clown wieder gehen.

Der Wahlvorsteher hat den Mann daraufhingewiesen, dass er mit einem Bußgeld rechnen müsse.  Der Vorfall werde der Polizei gemeldet. Die wird die Anzeige weiterverfolgen.

Weitere Nachrichten