Yorick Jansens

Der Hafen von Antwerpen steigert weiter seine Umschlagszahlen

In den ersten neun Monaten des Jahres wurden im Antwerpener Hafen über 177 Millionen Tonnen Güter und Waren umgeschlagen, was einem Anstieg um 6 % gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum entspricht. Auch und gerade im Containerbereich werden erneut steigende Zahlen gemeldet. 

Der Containerumschlag ist von Januar bis September im Antwerpener Hafen gegenüber den ersten neun Monaten in 2017 weiter gewachsen und zwar um 7,1 % auf 98.436.773 Tonnen. Alleine im Bereich der 20-Fuß-Standardcontainer (TEU) stieg der Umschlag um 6,8 % auf insgesamt 8.333.523 TEU.

Eigentlich verzeichnet der Hafen von Antwerpen Zuwächse in allen  Fahrtgebieten sprich aus allen Häfen und Routen weltweit, die den Hafen anlaufen und dies sowohl beim Import als auch beim Export. Rückläufig ist hier nur die Ausfuhr in Richtung Zentralamerika. Den größten Zuwachs verzeichnen Import und Export mit der Wirtschaftsregion Europa mit einem Anstieg um 12,4 %.

Der Güterumschlag mit Nordamerika stieg um 8,2 % und mit Asien um 2,2 %. Die Importe aus China, einem wichtigen Partnerland für Antwerpen, liegen mehr oder weniger auf Vorjahresniveau, während die Exporte um 6,7 % sanken. 

Weitere Nachrichten