Weltwirtschaftsforum: Belgiens Wettbewerbsfähigkeit leicht gesunken

Belgien muss in der aktuellen Rangliste des Weltwirtschaftsforums (WEF) zur Wettbewerbsfähigkeit zwei Plätze preisgeben und steht derzeit auf Rang 21. In den vergangenen Jahren hatte unser Land in diesem Ranking stets einen Platz zwischen den Rängen 15 bis 20 belegt.

Das Weltwirtschaftsforum veröffentlicht jedes Jahr eine Rangliste von 140 Ländern weltweit zu deren Wettbewerbsfähigkeit. Wichtige Elemente in der Bestimmung dieser Rangzuordnung sind die Bereiche Sicherheit, Infrastruktur und das Bildungswesen sowie die Effizienz der Behörden.

Belgien steht auf der WEF-Rangliste zur makroökonomischen Stabilität zwar auf dem 1. Platz, doch in den Bereichen ICT und Arbeitsmarkt(Politik) muss unser Land Federn lassen. Schlechte Punkte erzielt Belgien auch bei der Zuverlässigkeit der Eisenbahn, beim komplexen Steuersystem, durch die weiterhin zu hohen Steuern auf Arbeit und bei seiner Haltung zum unternehmerischen Risiko.

Gleichzeitig werden alle Nachbarländer Belgiens höher eingestuft, wie unsere Grafik zeigt. Deutschland steht hinter den USA und Singapur auf Rang 3, die Niederlande auf Rang 6, Frankreich auf Rang 17 und Luxemburg auf Rang 19. 

Weitere Nachrichten