© VRT - 2018

"Gevoel voor tumor" beste europäische TV-Serie

Die TV-Serie auf dem ersten Programm der VRT "Gevoel voor tumor" (dt.: Gefühl für den Tumor”) ist in Berlin mit dem Prix Europa ausgezeichnet worden. Die Produktion erhielt den Preis für die beste europäische TV-Serie. Das hat unser Sender am gestrigen Freitagabend bekannt gegeben.

In der tragisch komischen TV-Serie von Leander Verdievel wird das Leben eines 25-jährigen Medizinstudenten völlig auf den Kopf gestellt als er erfährt, dass er Krebs hat und damit selbst zum Patienten wird. Das Szenario beruht auf Zeugenberichten von (ehemaligen) Krebspatienten. In der Serie spielen unter anderem Maarten Nulens, Els Dottermans, Dirk Van Dijck, Marthe Schneider, Barbara Sarafian, Liesa Naert und Vic De Wachter mit.

"Eine Geschichte mit schmerzhaften Situationen und starken Emotionen kann auf eine etwas leichtere Weise erzählt werden mit witzigen Dialogen und urkomischen Situationen. Diese helfen, mit der harten Wirklichkeit umzugehen und sind ein Weg, Drama mit einem guten Gefühl zu erzählen“, so die Jury. "Es ist eine Tragikomödie, die eindeutig erkennbar schwierige Situationen zeigt, auf eine Weise, die uns dazu ermutigt, mehr davon sehen zu wollen."

Der Prix Europa ist das größte trimediale Festival in Europa. Es ist ein Wettbewerb für Fernseh-, Hörfunk- und Online-Produktionen. Letztes Jahr wurden bereits die VRT-Serien "Tytgat chocolat" und "Goed volk" mit dem Prix Europa ausgezeichnet.

© VRT - 2018
© VRT - 2018
© VRT 2018
© VRT 2018

Weitere Nachrichten