DELEU / EurekaSlide

Mittelständische Webshops haben es auch in Belgien nicht leicht

Laut einer Studie des belgischen Unternehmerverbandes Unizo unterhalten nur etwa 46 % der mittelständischen Unternehmen in unserem Land einen Onlineshop, über den sie ihre Produkte verkaufen. Diese Zahl stagniert seit Jahren, denn die Übermacht der großen internationalen Webshops ist enorm. Die, die einen eigenen Onlineshop unterhalten, ziehen kaum Gewinne daraus.

Der Unternehmer- und Mittelstandsverband Unizo stellt fest, dass in Zeiten von zunehmendem Onlinehandel beim Mittelstand in Belgien eher ein rückläufiger Trend bezüglich von Webshops festgestellt werden muss. Unizo-Vorsitzender Danny Van Assche stellt fest, dass der Handel hier zu sehr zurückhaltend ist:

„Letztes Jahr beobachteten wir eine Stagnation und dieses Jahr sogar einen leichten Rückgang, während wir eigentlich von einer Zunahme ausgehen müssten. Wir bemerken noch immer eine gewisse Angst der Händler vor dem Sprung ins kalte Wasser. Viele Geschäftsleute wissen noch immer nicht, wie sie das angehen sollen und wie sie weitere Schritte gehen müssen.“

Ein Webshop bedeutet Zeitaufwand und eine hohe Investition, die sich nicht sofort rentiert, so Van Assche weiter. Deshalb würden mittelständische Geschäftsleute hier eher abhaken, statt weiterzumachen und das Angebot auszubauen. 

„Wir bemerken noch immer eine gewisse Angst der Händler vor dem Sprung ins kalte Wasser.“

Unizo-Vorstand Danny Van Assche

Der Umsatz der Webshops der kleinen und mittelständischen Unternehmen in Belgien wirft denn auch keine großen Gewinne ab und jeder dritte Betreiber einer solchen kleinen Internetseite gibt an, dass sie der elektronische Handel mehr kostet, als er einbringt. Allgemeiner Tenor ist hier, dass die Übermacht der großen Onlineketten entmutigend wirkt, denn dort könne günstiger eingekauft und gratis geliefert werden. Zudem würden stets mehr Verbraucher auch online im Ausland shoppen.

Unizo rät dem Einzelhandel dazu, wenn dieser den Sprung in Richtung Webshop scheut, mehr auf lokale Dienstleistung zu setzen. Dies könnte eine bessere Information bezüglich der Angebotspalette sein und dies sei ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil gegenüber den Multinationals.

Unizo bietet zahlreiche Hilfsmöglichkeiten für Mittelständler, die in den Onlinehandel einsteigen wollen. Zudem findet am 13. und 14. November in den Messehallen von Kortrijk (Kortrijk XPO) in Westflandern eine Fachmesse für den Bereich E-Commerce statt: www.ecommercexpo.be

Weitere Nachrichten