Lieven Van Assche

Gault&Millau: Wo sind die besten Restaurants und Köche im Land?

Der Gastronomieführer von Gault&Millau hat Bon Bon und Hof van Cleve wieder zu den besten Restaurants in Belgien erklärt. Beide Restaurants schnitten, wie schon im letzten Jahr, als Beste mit 19,5 von 20 Punkten ab. Der "Koch des Jahres" ist wiederum David Martin vom Restaurant La Paix in Anderlecht. Der Restaurantführer zeichnet auch Nachwuchstalente aus. So sind Thijs Vervloet aus Westerlo als "Junges Talent" und das Restaurant Vier aus Kortrijk mit dem Titel "Entdeckung von 2018" ausgezeichnet worden.

Mehr als 1.400 Restaurants wurden besucht und beurteilt, 1.327 schafften es in den Restaurantführer. Dieser zählt nicht weniger als 240 neue Adressen. Das Restaurant Vier aus Kortrijk ist die Entdeckung dieses Jahres. „Wir haben erst seit zwei Monaten geöffnet und fühlen uns etwas überrumpelt. Es ist toll, dass unser kleines Projekt, unser Konzept ankommt und das nicht nur bei den Gästen, sondern auch beim Gastronomieführer“, reagierte Bas Ghyselen auf die Entdeckung des Jahres.

Thys Vervloet vom Restaurant Colette in Westerlo ist wiederum „Jungkoch des Jahres“. „Es ist nicht immer leicht, aber unsere Gäste sind zufrieden und dieser Preis tut gut“, so Vervloet in der VRT.

Eine bereits altbekannte Adresse ist der Hof van Cleve in Kruishoutem. Das Restaurant schnitt wieder spitze ab mit 19,5 Punkten von 20. „Es ist das 16. Jahr in Folge“, erklärte Peter Goossens, der Küchenchef des Hofes van Cleve. „Das bewegt etwas bei Dir. Wir machen das mit einem fantastischen Team. Letztlich geht es darum, die Menschen glücklich zu machen.“

Chefkoch des Jahres ist wiederum David Martin vom Restaurant La Paix im Brüsseler Stadtteil Anderlecht.

Weitere Nachrichten