Laden Video-Player ...

Erinnerung an den Ersten Weltkrieg bleibt auch in Deutschland lebendig

Morgen jährt sich zum 100. Mal die Unterzeichnung des Waffenstillstands zwischen den Alliierten und den Deutschen. Damit wurde der Erste Weltkrieg beendet, der mehr als 18 Millionen Menschen das Leben kostete. Der Waffenstillstand wurde in der Nähe der französischen Stadt Compiègne in einem Eisenbahnwagen der belgischen Firma Wagon-Lits unterzeichnet. Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron am Samstagnachmittag an gleicher Stelle wie vor 100 Jahren an den Waffenstillstand von 1918 erinnern. Wir sprachen dort mit einem deutschen Besucher.

Weitere Nachrichten