AFP or licensors

Frankreichs Präsident Macron sieht die andere Seite von Molenbeek

Der französische Präsident Emmanuel Macron ist zu einem zweitägigen Staatsbesuch in Belgien. Dieser Dienstagmorgen, der zweite Tag seines Staatsbesuchs, steht ganz im Zeichen der belgisch-französischen Zusammenarbeit im Kampf gegen den Terrorismus. Dazu besuchte Macron u.a. den Brüsseler Stadtteil Molenbeek. In Frankreich ist das Viertel vor allem als Ort bekannt, aus dem die Täter der Anschläge von Paris kamen. In der Vergangenheit galt das Viertel deshalb auch als eines der Zentren des französischsprachigen Dschihadismus.

Macron und seine Frau Brigitte haben gemeinsam mit dem belgischen Königspaar das Kunstzentrum  "La Vallée" besucht, in dem junge Künstler zusammen arbeiten können.

"Es war wunderbar, diese Energie zu sehen, diese soziale und kulturelle Innovation und das spiegelt ein anderes, wirkliches Bild von Molenbeek wieder“, betonte Präsident Macron. Seine Frau Brigitte will sogar noch einmal wiederkommen. Die beiden sind länger als geplant geblieben. Das zeige, wie begeistert sie gewesen seien. Das sei gut für Molenbeek, hob Thomas Blondeel von der Kooperation SMart hervor.

"Der Name und das Ansehen von Molenbeek wurden beschädigt. Ich denke, dass wir mit Initiativen wie denen von La Vallée zeigen können, dass hier in der Gegend auch andere dynamische Entwicklungen entstehen", so Blondeel.

Verschiedene junge Künstler haben hier die Möglichkeit erhalten, ihr Projekt vorstellen zu dürfen. Auch Maryam Hadayat präsentiert ihr Kunstprojekt in dem Kunstzentrum in Molenbeek. „Uns wird hier Raum zur Verfügung gestellt, den wir nutzen dürfen. Wir können Workshops organisieren. Zu alledem werden wir ermutigt“, so Maryam.

Nach seinem Besuch in Molenbeek fuhr der französische Präsident weiter zur Universität von Louvain-La-Neuve (Wallonisch-Brabant). Dort ist er mit Premier Charles Michel und Studenten zu einer Debatte zusammengetroffen. Es war eine Debatte, in der Macron direkt das Gespräch mit Studenten anging.

AFP or licensors

Weitere Nachrichten