flip franssen

Zu viel Blei: In 12 flämischen Schulen ist das Trinken von Leitungswasser verboten

Zuerst die gute Nachricht: Laut der flämischen Umweltagentur VMM erfüllt 99,69 % des Leitungswassers in Flandern die auferlegten Normen. Nur 0,31 % der Trinkwasserleitungen können die Normen nicht erfüllen. Davon betroffen sind 12 Schulen in Flandern.

Die VMM kontrollierte im vorigen Jahr 10.499 Trinkwasserleitungen in Flandern. Untersucht wird die Anwesenheit von Blei, Mikroben und Chemikalien. In der überwiegenden Mehrheit der Fälle ist das Trinkwasser in Flandern von sehr guter Qualität.

Bei den kontrollierten Schulen fand die VMM in 12 Fällen Bleirückstände im Leitungswasser. Die Schulen wurden aufgefordert, kein Leitungswasser als Trinkwasser zu nutzen und die Wasserleitungen zu ersetzen. 

Weitere Nachrichten