Treffen der "Gelbwesten" in Brüssel

Ein Treffen der so genannten “Gelbwesten“, die schon seit Tagen gegen die Anhebung der Kraftstoffpreise demonstrieren, ist für den 30. November in Brüssel geplant. Das hat die Sprecherin der Brüsseler Polizei, Ilse Van de Keere, an diesem Montag, nach einer Sitzung der Kommunalbehörden mit dem Veranstalter der Demonstration, bestätigt.

Die Demonstranten werden sich um 12 Uhr am Jubelpark versammeln und ab 13 Uhr über den Schumanplatz in Richtung Wetstraat bewegen.

Belgiens Premierminister Charles Michel wird anschließend eine Abordnung der “Gelbwesten“ empfangen.

Die Brüsseler Polizei bittet die Autofahrer, das Viertel am Freitag möglichst zu umfahren und die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen.

Die Bewegung der "Gelbwesten", die zunächst in Frankreich gegen die hohen Kraftstoffpreise und Lebenshaltungskosten demonstrierte und sich schon bald auch auf das Nachbarland, den Süden Belgiens, ausweitete, scheint nun langsam Flandern zu erreichen.

So werden die "Gelbwesten" um 16 Uhr in der Genter Innenstadt erwartet. Weitere Demonstrationen sind für den morgigen Dienstag in Hasselt und Herentals sowie für Samstag an verschiedenen Orten in Limburg angekündigt.

Weitere Nachrichten