"Flämisches Sportjuwel" für die Turnerin Nina Derwael

Die erst 18 Jahre alte flämische Turnerin Nina Derwael ist Favoritin für einige prestigeträchtige Auszeichnungen. Am Montag erhielt sie für ihre besonderen Leistungen im zu Ende gehenden Sportjahr das „Flämische Sportjuwel“ aus den Händen von Landessportminister Philippe Muyters (Foto). Doch es werden wohl noch einige weitere Preise folgen…

Nina Derwael mag erst 18 Jahre alt sein, doch als Turnerin hat sie bereits enormes geleistet. Sie gewann als erste belgische Gymnastikerin überhaupt eine Goldmedaille bei einer Weltmeisterschaft und sie konnte auf dem Stufenbarren ihren Europameistertitel in diesem Jahr verteidigen.

Nicht zuletzt holte sie auch die Silbermedaille am Barren bei der Europameisterschaft. Dafür wird sie am 18. Dezember auch in Brüssel mit der nationalen belgischen Sportverdienst-Trophäe ausgezeichnet.

(Lesen Sie bitte unter dem Foto weiter)

AFP or licensors

Das „Flämische Sportjuwel“ ist eine Auszeichnung, die eine Sportlerin oder ein Sportler in Flandern nur einmal im Leben erhalten kann. Dass die erst 18-Jähige diese Auszeichnung schon jetzt erhält, hat wohl auch damit zu tun, dass Turnerinnen nur von einer recht kurzen sportlichen Karriere profitieren können.

Nina Derwael, die bereits mehrere Landestitel gewinnen konnte, stammt aus Sint-Truiden in der flämischen Provinz Limburg. Sie ist auch haushohe Favoritin für den Titel der belgischen Sportfrau des Jahres und für den „Flämischen Riesen“, der auch im Dezember vergeben wird.

Die Jury, die das „Flämische Sportjuwel“ vergibt, war zumindest schon einstimmig in ihren Urteil. Nina Derwael genießt belgienweit ein hohes Ansehen, nicht nur in der Sport- und Turnwelt. Weitere auch nationale Preise sind ihr wohl sicher. 

Nicolas Maeterlinck

Weitere Nachrichten