Wenig Tore und weiter strauchelnde Favoriten: Genk bleibt Tabellenführer

An diesem 18. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga fiel einmal mehr auf, dass es die Favoriten in dieser Saison nicht einfach haben. Zwar bleibt Racing Genk (Foto) in der Tabelle vorne, doch auch die Limburger haben Probleme mit dem Gewinnen. Das 1:1 gegen KV Kortrijk war das vierte Heimspiel in Folge, dass Genk nicht gewinnen konnte.

Mit einem Treffer von Samata war Genk in der eigenen Chrystal Arena nach 20 Minuten in Führung gegangen, doch noch vor der Halbzeitpause glich Kortrijk durch De Sart aus. An dem 1:1 änderte sich im Rest der Partie nichts mehr. Damit schließen die Limburger diesen Spieltag mit 39 Punkten ab.

Auf der Lauer liegt Antwerp, denn nach einem sicheren 0:3 bei Cercle Brügge stehen jetzt 34 Zähler auf deren Konto. Titelverteidiger Club Brügge mag zwar mit 34 Punkten Tabellendritter sein, doch die Schwarz-Blauen erlitten beim Tabellenvorletzten Waasland-Beveren eine bittere 2:1-Niederlage.

Auch Anderlecht tritt weiter auf der Stelle. Die Brüsseler mussten sich vor eigenem Publikum mit einem 1:1 gegen den SC Charleroi zufrieden gehen. Der RSC kassierte in der 89. Minute einen Strafstoß, den Benavente umsetzte und somit den „Carolos“ einen Punkt rettete. Beim Rekordmeister hingegen sorgen immer wieder Unaufmerksamkeiten in der Schlussphase für Kopfschmerzen. Anderlecht steht mit 31 Punkten auf Rang 4, gefolgt von STVV Sint-Truiden mit 28 Zählern.

STVV holte gegen Standard Lüttich ein 1:1 und verhinderte damit weiter den Versuch der „Rouches“, zumindest ins Play Off I zu kommen. Lüttich ist 8. punktgleich mit Charleroi. Beide wallonische Clubs haben jeweils 27 Zähler auf ihren Konten.

Vor den wallonischen Erstligisten steht AA Gent auf dem 6. Tabellenplatz und wäre damit quasi in der Top 6 zum Play Off I. Gent erzielte vor eigenem Publikum ein 2:0 gegen die AS Eupen aus Ostbelgien. Die Tore erzielten die beiden Genter Verteidiger Rosted und Bronn. Eupen ist 12. hinter Cercle Brügge und KV Ostende. Der Küstenverein gewann mit 1:0 gegen Schlusslicht Lokeren. Vor Lokeren stehen Excel Mouscron und Zulte Waregem auf den Abstiegsrängen, doch deren 0:0 hilft niemandem. 

Weitere Nachrichten