Belga

Brüsseler Winterplan: Tag und Nacht Schutz für Obdachlose in schwieriger Situation

Die Region Brüssel-Hauptstadt hat ihren Winterplan zum Schutz von Obdachlosen gegen den Frost eingeleitet. Die Brüsseler Obdachlosenorganisation Samusocial stellt auch in diesem Jahr für Notfälle rund 1.500 Schlafplätze für Obdachlose zur Verfügung. Hinzu kommen aber jetzt noch 250 weitere Plätze, wo sich besonders schwache und bedürftige Betroffene Tag und Nacht aufhalten dürfen. Dies sind aber nur kurzfristige Lösungen. Jetzt sucht die Brüsseler Region auch nach Lösungen auf lange Sicht.

Die verschiedenen Obdachlosenverbände in Brüssel haben schon letztes Jahr Zentren eröffnet, in denen bestimmte Obdachlose rund um die Uhr bleiben dürfen, wenn es draußen bitterkalt ist. Dies führte dazu, dass die meist ehrenamtlichen Helfer zu dieser sehr verletzlichen Bevölkerungsgruppe ein gewisses Vertrauen fassen konnte. Darauf aufbauend konnte jetzt zielgerichtet vorgegangen werden, wenn auch strukturell und auf Dauer noch nach Lösungen gesucht werden muss.

Jetzt suchen z.B. Streetworker und Sozialhelfer aktiv nach Obdachlosen, wie solchen, die sich vor der Gesellschaft trotz ihrer großen Not regelrecht verstecken. Da runter sind nicht zuletzt auch Flüchtlinge, die sich illegal im Land aufhalten, oder die durch alle Raster der Einwanderungsbehörden gefallen sind. Deshalb arbeiten auch hier Mitarbeiter der Einwanderungsbehörden mit.

Samusocial hat dazu ein Gebäude eröffnet, in dem rund 250 Schlafplätze zur Verfügung stehen, die in den kommenden 5 Monaten rund um die Uhr Aufenthalt bieten. Daneben bieten die hier aktiven Einrichtungen auch Mahlzeiten und medizinische Versorgung.

Den Betroffenen wird auch versucht, strukturell zu helfen, z.B. bei der Suche nach Jobs und einem festen Wohnsitz. Vereinzelt stoßen die Sozialarbeiter sogar auf ganze Familien mit Kindern, denen auch mit Schulbildung geholfen werden muss. Die Hilfs- und Sozialverbände in Brüssel erinnern daran, dass jede Hilfe willkommen ist, nicht nur zur Weihnachtszeit… 

Weitere Nachrichten