Die Halbfinalisten im belgischen Fußballpokal stehen fest

In dieser Woche fanden die Viertelfinalbegegnungen im belgischen Landespokal statt. Dabei gab es einige handfeste Überraschungen. So musste Tabellenführer Racing Genk gegen den Zweitligisten Union Saint-Gilloise aus Brüssel klein beigeben. Union konnte sich im Elfmeterschießen durchsetzen.

Die Partie zwischen Union und Genk endete in der regulären Spielzeit mit einem 2:2-Unentschieden. Also musste ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Hier unterlag der aktuelle Tabellenführer aus Limburg mit 4:3. Damit steht der Brüsseler Zweitligist im Halbfinale des Croky Cups, wie der hiesige Landespokal durch seinen Hauptsponsor genannt wird.

STVV Sint-Truiden, neben KRC Genk der zweite Erstligist aus der Provinz Limburg im Pokal, schied ebenfalls aus. STVV verlor gegen AA Gent mit 1:3. Zweitligist KV Mechelen besiegte vor eigenem Publikum KV Kortrijk mit 3:0. Und die AS Eupen aus Ostbelgien unterlag zu Hause KV Ostende mit 0:1.

Das bedeutet, dass zwei Vereine aus der zweiten Liga, hier Liga 1B genannt, und zwei Vereine aus der ersten Liga, die Jupiler Liga, im Halbfinale stehen. Die Auslosung der Halbfinalbegegnungen verspricht Spannung: Mechelen spielt gegen Union und Gent gegen Ostende. Im Finale wird also auf jeden Fall ein Zweitligist stehen. Die Daten für die Hin- und Rückspiele stehen noch nicht fest. 

Weitere Nachrichten