16 Milliarden belgische Franken wurden noch immer nicht in Euro umgewechselt

Das entspricht umgerechnet 400 Millionen Euro, die seit der Einführung der europäischen Gemeinschaftswährung vor 17 Jahren noch immer in „sicheren“ Verstecken lagern. Täglich werden in der Brüsseler Nationalbank noch Geldscheine zum Umtausch angeboten. Vermutlich sind noch viele belgischen Franken im Besitz ausländischer Touristen, die vergessen ihr Urlaubsgeld wieder umzutauschen.

Im vergangenen Jahr wurden rund 115.000 Banknoten in der historischen belgischen Währung, dem belgischen Franken, zum Umtausch in Euro an die belgische Zentralbank übergeben.  Sie waren 3,3 Millionen Euro wert. Das ist auch deshalb überraschend, wenn man bedenkt, dass wir seit 2002 mit dem Euro bezahlen. Der Gesamtwert der noch im Umlauf befindlichen belgischen Franken beläuft sich auf rund 400 Millionen Euro oder 16 Milliarden belgische Franken.

Viele Belgier haben noch alte belgische Münzen und Banknoten zu Hause. Fast 17 Jahre nach der Einführung des Euro besuchen noch täglich Bürger die Nationalbank in Brüssel, um Banknoten in belgischen Franken gegen Euro-Banknoten einzutauschen. Belgische Münzen sind schon seit längerem wertlos. Sie sind nur noch für Sammler von Interesse.

Letzte Woche kam eine Frau mit 1,2 Millionen belgischen Franken hierher. Sie hatte sie im Haus ihres verstorbenen Großvaters gefunden. Die Scheine waren immer noch 30.000 Euro wert.

„Angeboten werden in der Regel 100, 200 und 1000 Frankenscheine“, so Geert Sciot, der Sprecher der belgischen Nationalbank. Manchmal werden auch hohe Beträge zum Währungswechsel angeboten. "Letzte Woche kam eine Frau mit 1,2 Millionen belgischen Franken hierher. Sie hatte sie im Haus ihres verstorbenen Großvaters gefunden. Die Scheine waren immer noch 30.000 Euro wert".

"Manchmal entdecken die Leute belgische Franken an den unwahrscheinlichsten Orten. Oft waren sie zu gut versteckt und wurden nie wieder gefunden. Die klassischsten Verstecke sind der doppelte Boden eines Schranks oder einer alten Vase. Aber wir empfangen auch viele Erben, deren Eltern gerade gestorben sind. Sie finden alte Geldscheine, wenn sie das Haus leeren.“

"Heute sind noch rund 400 Millionen Euro in belgischen Franken im Umlauf", ergänzt Geert Sciot. "Das entspricht etwa 16 Milliarden belgischen Franken. Aber all diese belgischen Franken zurückzuerhalten, ist wohl unmöglich. Viele Geldscheine befinden sich z.B. im Ausland. Oft vergessen Touristen die lokale Währung ihres Urlaubsziels wieder umzutauschen und deshalb liegen belgische Franken in der ganzen Welt herum.“ Manche behalten die Geldscheine auch als Urlaubserinnerung: „Ich selbst habe zu Hause noch ein paar Peseten (ehemalige spanische Währung). Ich werde sie nie umtauschen", ergänzt Geert Sciot.

Sie haben noch belgische Frankenscheine und möchten diese umtauschen?

Alle nach 1944 ausgegebenen Banknoten können bei der Nationalbank in Brüssel kostenlos umgetauscht werden. Münzen werden nicht mehr umgetauscht und das gilt auch für Banknoten von 20 oder 50 belgischen Franken.

Und was ist wenn Sie im Ausland wohnen? Kein Problem: Sie können Ihre Franken an die Nationalbank schicken. Der Betrag in Euro wird auf Ihr Konto überwiesen.  

Weitere Nachrichten