Christian Ahlmann gewinnt wieder das Weihnachts-Springreiten in Mechelen

Der deutsche Springreiter Christian Ahlmann (Archivfoto) hat das Weihnachtsspringen in Mechelen gewonnen. Bei diesem 9. Turnier in der laufenden Saison für den Weltcup konnte sich kein Belgier für das abschließende Stechen qualifizieren. 

Christian Ahlmann auf Cintrexo Z gewann das Turnier von Mechelen bereits zum 2. Mal. Der Deutsche gewann vor dem Franzosen Kevin Staut auf Edesa’s Cannary und vor dem Niederländer Harrie Smolders auf Don VHP Z.N.O.P., dem Weltranglisten-Ersten.

Alle drei Reiter legten im Stechen den Parcours fehlerlos zurück. Auf Rang 4 kam mit Ludger Beerbaum auf Caselle ein weiterer Deutscher.

Bester Belgier war die Springreiterin Céline Schoobroodt-de Azevedo auf Cheppetta auf Rang 7. Sie hatte ihren Lauf ebenfalls ohne Fehler bestritten, leistete sich jedoch einen Zeitfehler. In der Top 10 in Mechelen waren mit Olivier Philipaerts auf Legend of Love auf Rang 9 und Jos Velooy auf Igor doch noch zwei weitere Belgier.