Nicolas Maeterlinck

Silvester: Atomium wieder Kulisse für Brüsseler Feuerwerk

Zum zweiten Jahr in Folge werden in dieser Nacht zum 1. Januar 2019 das Heizel-Gelände und das Atomium Kulisse für das Brüsseler Feuerwerk. Gleichzeitig wird das Spektakel zur Jahreswende den Geburtstag der Expo 58 noch einmal in den Mittelpunkt rücken. 

Das Fest beginnt um 21.30 Uhr mit einem DJ, der die Hits des vergangenen Jahres mit zeitlosen Tanznummern mixt. Die erste Aufführung ist um 22.30 Uhr. Die belgische Theatergesellschaft Tol wird das Open Air-Stück "Pedaleando Hacia el Cielo" aufführen.

Danach wird der Jahreswechsel eingeläutet. Um Punkt Mitternacht soll am Fußes des “Paleis 5” (der Halle 5) ein gigantisches Feuerwerk gezündet werden, das das neue Jahr 2019 einleiten wird. Doch damit ist das Fest noch nicht zu Ende. Es kann weiter bis 1 Uhr geschwoft werden.

Das Gelände ist ab 21.30 Uhr für das breite Publikum über drei Eingänge zugänglich. Diese befinden sich auf der Boechoutlaan, der Atomiumlaan und der Eeuwfeestlaan via Louis Steens-Platz. An allen Eingängen werden Kontrollen durchgeführt.

Das Mitführen von großen Gegenständen, Rucksäcken, Gläsern und Glasflaschen sowie Knallfröschen und Feuerwerkskörpern für den persönlichen Gebrauch ist verboten.

Die Veranstalter bitten das Publikum, möglichst mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Am Silvesterabend wird das Netz verstärkt und die U-Bahn fährt bis 2 Uhr morgens. Der Parkplatz C wird kostenlos zugänglich sein.

Alle praktischen Infos finden Sie unter: https://www.brussels.be/newyear.

Feuerwerk auch in Antwerpen

Wer das neue Jahr in Antwerpen einleiten möchte, kann ab 22 Uhr auf den  Scheldekaaien gegenüber dem Eingang des Fußgängertunnels feiern.  Ein Drink und DJ 5napback warten dort auch auf Sie. Für Mitternacht ist ein Feuerwerk geplant. Das wird von einem Ponton in der Schelde aus, auf der Höhe der Innenstadt, gezündet und soll etwa 20 Minuten dauern.