Gelbwesten vor AB InBev

Gemäßigte Gelbwesten-Proteste in Belgien

Nicht nur in Frankreich, auch in Belgien waren wieder Gelbwesten auf der Straße, um gegen die immer teurer werdenden Lebenshaltungskosten und die Ungleichheiten im Volk zu demonstrieren. In Belgien waren die Proteste allerdings vergleichsweise viel kleiner und verliefen ruhiger als in Frankreich.

Rund zweihundert Demonstranten sind im wallonischen Charleroi auf die Straße gegangen. Ihre Hauptforderung: Die Senkung der Mehrwertsteuern auf lebensnotwendige Güter und Dienstleistungen.

Auch in der belgischen Hauptstadt Brüssel, in Namur, Lüttich, Antwerpen und Hasselt haben mehrere Dutzend Demonstranten gegen Steuer- und Preiserhöhungen sowie für eine verbesserte Kaufkraft  protestiert. Zu größeren Zwischenfällen ist es dieses Mal nicht gekommen.

Auch vor der Brauerei AB InBev in Löwen führte am Samstag eine kleine Gruppe Gelbwesten unter dem Motto "Hol Dir das Geld, wo es ist" Protestaktionen durch. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten