fotografie peter Hilz (C)

Verkehrsregeln: Flandern passt die Überholverbote für Lastwagen an

Flanderns Mobilitätsminister Ben Weyts (N-VA) hat Abschnitte im hiesigen Straßenverkehrsnetz festgelegt, in denen ein Überholverbot für LKW gilt. Dies wird auf flämischer Landesebene über APNR-Kameras erfolgen, von denen einige mobil einsetzbar sein werden. Bei Regenwetter und zu Stoßzeiten soll das LKW-Überholverbot zudem lokal oder regional ausgeweitet, so Weyts.

Früher galt auf vierspurigen Autobahnen in Belgien ein allgemeines Überholverbot für Lastwagen, es sei denn, dass dies besondere Verkehrsschilder am Straßenrand zuließen. Im Rest von Europa wurde diese Sache genau umgekehrt angewendet. Lastwagen dürften überholen, es sei denn, dass dies durch ein spezielles Verkehrsschild untersagt wurde. Die belgische Herangehensweise sorgte international für Verwirrung und das Überholverbot wurde kaum bis gar nicht kontrolliert.

Die belgische Bundesregierung hatte dieses Verbot unlängst abgeschafft. Im belgischen Bundesland Flandern wurde danach beschlossen, zu analysieren, wo und wann ein solches LKW- Überholverbot aber weiter sinnvoll wäre. Dabei wurde festgestellt, dass dies auf etwa der Hälfte der vierspurigen Autobahnen in Flandern der Fall ist. 

LKW- Überholverbot bei Regenwetter?

Weiter wurde konstatiert, dass an einigen Abschnitten auf dem vierspurigen Netz ein LKW- Überholverbot bei Regenwetter erforderlich ist und dass an bestimmten Stellen ein solches Verbot während den Stoßzeiten gelten sollte. All diese Punkte wurden jetzt im flämischen Verkehrsministerium festgelegt und es werden dort, wie überall in Europa, entsprechende Verkehrs- und Hinweisschilder aufgestellt.

Überwacht wird das Ganze mit 38 fest installierten ANPR-Kameras, die überholende LKW kennzeichentechnisch erfassen können. Vierzehn dieser Kameras sind dabei mit Regensensoren ausgestattet, um ein LKW-Überholverbot bei Regenwetter oder anderen widrigen Wetterverhältnissen zu kontrollieren. Darüber hinaus wird an diesem Jahr mindestens eine mobile ANPR-Kamera pro Provinz zum Einsatz kommen. 

Absprachen mit der belgischen Bundesebene

In der Frage des LKW-Überholverbots bei Regenwetter muss sich das flämische Verkehrsministerium aber mit Bundesverkehrsminister François Bellot (MR) absprechen. Weyts will mit Bellot verabreden, bei welcher Regenmenge ein solches Verbot gelten kann. Ob dies kurzfristig aber geregelt werden kann, ist die Frage angesichts der Tatsache, dass die Entscheidungsfreiheit der Regierung derzeit eingeschränkt ist. Nach der Regierungskrise Ende des vergangenen Jahres ist in Belgien eine lediglich geschäftsführende Regierung im Amt.

ANPR-Kameras erfassen das Verkehrsgeschehen im Allgemeinen und finden auch in Belgien immer mehr Anwendung. Die automatische Nummernschilderkennung - ANPR steht für „Automatic Number Plate Recognition“ - ist eine vielseitige Technologie, die zur  Überwachung von Verkehrsströme oder zur Identifikation einzelner Fahrzeuge eingesetzt wird. 

Weitere Nachrichten