Jährlich 6.000 Euro steuerfrei hinzuverdienen: Über 8000 Belgier sind dabei

Ein halbes Jahr nach Einführung der steuerfreien Nebenjobs nutzen bereits 8.086 Belgier diese Möglichkeit. Das hat Sozialministerin Maggie De Block bekanntgegeben. Vor allem Sportvereine nutzen die neue Möglichkeit, um günstige Mitarbeiter für Teilzeitjobs einzustellen.

Seit dem 15. Juli 2018 des vergangenen Jahres ist ein Nebenverdienst von bis zu 6.000 Euro im Jahr unter gewissen Voraussetzungen abgabenfrei. Die Regelung gilt für Arbeitnehmer mit einem Beschäftigungsumfang von mindestens 80 Prozent, Selbständige und Rentner.

Bislang haben insgesamt 8.086 Bürger sich für diesen steuerfreies Nebenverdienst entschieden. Laut Minister De Block hat das nur Vorteile. "Kleine Jobs für einen Nachbarn oder in einem Verein sind von großer sozialer Bedeutung. Auf diese Weise kommen Menschen miteinander in Kontakt und stärken das soziale Gefüge.“  Die Nebenjobs sind abgabenfrei und unbürokratisch, was sie für die Betroffenen natürlich besonders interessant macht.

Vor allem der Sport profitiert hiervon. So helfen oder arbeiten viele Menschen in Sportvereinen (70 Prozent) oder geben Sportkurse (6,8 Prozent). Weitere beliebte Dienstleistungen von Bürgern für Bürger sind kleine Wartungsarbeiten (19 Prozent) und Hilfe für Pflegebedürftige (17 Prozent).

Weitere Nachrichten