Landesweiter Streik am 13. Februar: Brussels Airlines streicht Flüge

Kommenden Mittwoch, am Tag des landesweiten Streiks, wird Brussels Airlines an die 150 Flüge streichen. Das sind Zweidrittel aller geplanten Flüge. Mehr als 11.000 Passagiere sind betroffen, meldet die Fluggesellschaft. 

Den betroffenen Passagieren wird eine Alternative angeboten. Sie können aber auch ihr Flugticket gegen Geld zurückgeben. Eine Liste der annullierten Flüge finden Sie auf www.brusselairlines.com.

Zuvor hatte Brussels Airlines von 28 Flügen gesprochen. Jetzt korrigiert die Gesellschaft jedoch die Zahl. Die Auswirkungen seien viel größer, heißt es. Der Streik beträfe vor allem die Abläufe am Flughafen, denn bei Brussels Airlines selbst gingen alle an diesem Tag zur Arbeit.

Die Fluggesellschaft rechnet damit, dass der Zustand am 13. Februar noch schlechter aussehen könnte, denn den Gewerkschaften zufolge bestehe die Möglichkeit, dass an diesem Tag kein einziger kommerzieller Flug im belgischen Luftraum stattfinden werden könne. Auch die Fluglotsen von Skeyes haben einen Aufruf zur Arbeitsniederlegung erhalten.

Weitere Nachrichten