Jonas Hamers

Rauchen im Auto, wenn Kinder dabei sind, kann Sie bis zu 1.000 Euro kosten

Ab dem heutigen Samstag ist es auf flämischen Straßen verboten, in einem Auto zu rauchen, wenn Kinder unter 16 Jahren mitfahren. Wer dagegen verstößt und erwischt wird, muss mit einer hohen Geldstrafe rechnen.

Die Geldbuße kann bis zu 1.000 Euro betragen.

Das Rauchverbot im Auto in Anwesenheit von Kindern ist eine Maßnahme der ehemaligen Umweltministerin Joke Schauvliege. Sie arbeitete die Maßnahme auf flämischer Ebene aus, weil es hierzu keine föderale Regelung gibt.

Das Rauchverbot gilt auch für elektronische Zigaretten.

Stellt sich die Frage, wer kontrolliert und eventuelle Bußgelder ausstellt. Laut Umweltminister Koen Van den Heuvel, der Nachfolger von Joke Schauvliege, falle das unter die Befugnis der Polizei, aber die verweist auf die flämische Umweltinspektion.

Sowohl die Polizei als auch die Beamten der flämischen Umweltinspektion sollen für die Ausstellung der Bußgelder zuständig sein.

Flandern ist die erste Region, die ein solches Verbot eingeführt hat, aber Wallonien wird wahrscheinlich schon bald nachziehen. Das wallonische Parlament hat vor Kurzem eine ähnliche Verordnung verabschiedet. 

Weitere Nachrichten