Frau lebensgefährlich verletzt, nachdem sich ihr Fallschirm nicht öffnete

In der wallonischen Ortschaft Spa, in Südbelgien, hat eine etwa 50-jährige Fallschirmspringerin lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Das hat die Lütticher Staatsanwaltschaft mitgeteilt. Die Frau war mit 15 weiteren Fallschirmspringern vom Flugplatz in Spa-La Sauvenière (Foto) gestartet, um bei Fallschirmsprung eine Formation zu bilden. Nach ihrem Sprung aus dem Flugzeug öffnete sich aber ihr Fallschirm nicht.

Eine erfahrene Gruppe von 16 Fallschirmspringern war am Samstag am Flughafen Spa-La Sauvenière an Bord eines Flugzeugs gestiegen, um gemeinsam einen Formation zu fliegen. Nachdem die Gruppe einen großen Teil ihres Flugs im freien Fall durchgeführt hatte, öffnete jeder seinen Fallschirm.

Der Fallschirm einer Teilnehmerin öffnete sich aber nicht. Ihr Sturz wurde durch Bäume etwas abgebremst. Die Rettungskräfte entdeckten die  Verletzte in einem Waldgebiet. Die Frau wurde mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus ‚La Citadelle‘ in Lüttich eingeliefert. Sie schwebt noch immer in Lebensgefahr.