Laden Video-Player ...

Hotline gegen Teenagerprostitution

Bei der neuen Kontaktstelle für Opfer von Teenagerprostitution sind seit Anfang dieses Jahres 24 Meldungen eingegangen. Die Hotline richtet sich in erster Linie an Pädagogen, Berater oder Lehrer, die den Verdacht haben, dass ein junger Mensch von einem Zuhälter benutzt wird. Die meisten Berichte stammen von flämischen Jugendstrafanstalten. In 8 von 10 Fällen handelt es sich tatsächlich um Teenagerprostitution. Die Hotline wurde mit Geld der flämischen Regierung eingerichtet und wird von ehrenamtlichen Mitarbeitern geführt.