"Gelbe Westen" blockierten den Grenzübergang in Rekkem

In der Nacht zum Freitag haben protestierende „Gelbe Westen“ eine Zeit lang den Grenzübergang nach Frankreich an der E 17 bei Rekkem blockiert (Foto). Stundenlang hielten die Demonstranten Lastwagen in beiden Richtungen auf. Die Polizei ließ die „Gelben Westen“ gewähren.

Die Aktion begann bereits gegen 20h30 am Donnerstagabend, als dutzende „Gelbe Westen“ den Grenzübergang blockierten und dazu auch Transportpaletten anzündeten. Dadurch wurde der gesamte Verkehr unmöglich gemacht. Dutzende Lastwagen konnten ihre Fahrten in beiden Richtungen nicht fortsetzen.

Die Polizei griff nicht ein und ließ die Demonstranten gewähren, doch auf beiden Seiten der Grenze wurde der Verkehr auf der E 17 umgeleitet, damit Autos und LKW weiterfahren konnten. Erst gegen 1 Uhr am frühen Freitagmorgen zogen die „Gelben Westen“ wieder ab und gaben den Grenzübergang in Rekkem wieder frei.