Club Brügge kann weiter nicht in Anderlecht gewinnen

Beim Spitzenspiel am 27. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga trennten sich der RSC Anderlecht und der FC Brügge mit einem 2:2-Unentschieden. Damit schaffte der Club wieder nicht, endlich noch einmal in Anderlechter Stadion zu gewinnen. Tabellenführer Racing Genk kam über ein 0:0 gegen Antwerp nicht hinaus. 

Nur jeweils ein Punkt aus dem Spitzenspiel bringt weder den Club aus Brügge entscheidend weiter, noch den Traditionsverein aus Brüssel. Brügge kommt damit in der Titelverteidigung keinen Schritt nach vorne und Anderlecht muss weiter um den Einzug ins Play Off I. zittern. Tabellenführer RC Genk schaffte es mit dem torlosen Remis vor eigenem Publikum gegen Antwerp auch nicht, sich weiter von Verfolger Brügge abzusetzen. Genk hat mit 58 Punkten weiter 8 Zähler Vorsprung vor Club Brügge. Ganz nebenbei: der letzte Sieg von Club Brügge gegen den RSC Anderlecht im Stadion der Brüsseler datiert vom 9. September 1998...

Auf Platz 3 in der Tabelle steht Standard Lüttich und zwar mit 46 Zählern punktgleich mit Antwerp und STVV Sint-Truiden. Lüttich zeigte sich am Wochenende bei AA Gent nicht besonders gut aufgestellt und verlor mit 2:1. Gent holte sich diese drei Punkte durchaus verdient und steht hinter Anderlecht (46 Punkte) auf dem 6. Tabellenplatz mit 41 Zählern. STVV gewann gegen den SC Charleroi mit 3:1 und muss sich schon dumm anstellen, um mit derzeit 46 Punkten noch aus dem Play Off I. rauszufliegen. Charleroi kann wohl mit 38 Punkten und Platz 8 ein Kreuz über die Finalrunde ziehen.

Die AS Eupen aus Ostbelgien verlor vor eigenem Publikum mit 2:3 gegen Angstgegner Zulte Waregem, Cercle Brügge und KV Ostende trennten sich mit einem 2:2, Waasland-Beveren musste zu Hause eine 2:6-Klatsche gegen KV Kortrijk hinnehmen und Excel Mouscron holte sich einen Heimsieg mit 1:0 gegen Tabellenschlusslicht Lokeren. Ostende (26 Punkte), Waasland-Beveren (25) und Lokeren (17) sind akut abstiegsgefährdet. Lokeren hat wohl gar keine Chance mehr.