Die Sängerin Angèle ist "Brüsseler(in) des Jahres" 2018

Die in der belgischen Hauptstadt geborene und lebende Popsängerin Angèle ist zur „Brüsseler(in) des Jahres“ gewählt worden. Die Zeremonie zu dieser Wahl fand am Dienstagabend im Brüsseler Kulturzentrum „Flagey“ statt. Doch auch viele „Otto Normalbürger“ wurden bei dieser Wahl ausgezeichnet.

Angèle ist ein Popphänomen. Mit vollständigem Namen heißt sie Angèle Van Laeken und kommt aus einer Musiker und Künstlerfamilie. Ihr Vater ist Rockmusiker, ihr Bruder Rapper und ihre Mutter ist Schauspielerin. Sie singt in Französisch und ihr erstes Album "Brol" ("Krempel") wurde in Belgien und auch um Ausland mit Lob überschüttet. Angèle konnte am Dienstagabend nicht selbst im Flagey sein, sendete aber eine Videobotschaft. Darin sagte sie: "Brüssel ist und bleibt meine Stadt. Brüssel ist die Stadt, in der alles angefangen hat." Sie erhielt den Preis im Bereich Kultur.

Die "Brüsseler des Jahres" in der Kategorie des Jahres ist die Vereinigung "vzw Straatverplegers". Dieser gemeinnützige Verein hilft Obdachlosen sowohl auf medizinischer Ebene, als auch auf sozialer Ebene. Wenn es irgendwie geht, versuchen die "Straatverplegers" (die "Straßenpfleger") die Obdachlosen aus ihrer Situation herauszuholen und begleiten sie dabei, wenn sie versuchen, ein neues Leben aufzubauen.

In der Kategorie "Politische Aktion" wurden die Grünen ausgezeichnet. Die Grünen treten in Brüssel als zweisprachige Partei und Fraktion Groen-Ecolo auf und wurden für ihre "Grüne Welle" ausgezeichnet, mit der sie die eindeutigen Wahlsieger der Kommunalwahlen im Oktober 2018 in Brüssel wurden.

Im Bereich "Wirtschaft" ging die Auszeichnung „Brüsseler des Jahres“ an die Organisation "Ferme Abbatoir" (etwa „Bauernhof-Schlachthof“). Dieses Unternehmen kam mit Hilfe der Start-Up-Hilge BIGH aus den Startlöchern und eröffnete auf dem Dach der Markthalle "Foodmet", die sich im ehemaligen Schlachthof von Anderlecht befindet, einen Stadtbauernhof, der auf einer Fläche von 4.000 m² Gemüse, Gewürze, Kräuter und Obst anbaut.

Im Bereich "Sport" ging die Auszeichnung an die Red Lions. Das ist die belgische Hockey-Nationalmannschaft der Herren, die im Dezember 2018 in Indien Weltmeister wurden.