Weltweiter Klimastreik: 30.000 Demonstranten in Brüssel unterwegs

Überall auf der ganzen Welt demonstrieren an diesem Freitag Jugendliche, zumeist Schulkinder, für mehr Klimaschutz. Auch Belgien ist wieder dabei und zwar bereits zum 10. Mal. In Brüssel und in rund 20 weiteren Städten in unserem Land wurden Klimamärsche organisiert. In der belgischen Hauptstadt fand mit rund 30.000 Teilnehmern die größte Demo statt. 

Gegen Mittag zogen die jugendlichen Klimaaktivisten auch wieder durch die Brüsseler Innenstadt, angeführt von den beiden Initiatorinnen dieser Aktionen in Belgien, die flämischen Schülerinnen Kira Gantois und Anuna De Wever. Auch dieses Mal warteten die Jugendlichen mit originellen selbstgemachten Plakaten auf denen kreative Sprüche zu lesen sind, wie unsere kleine Fotoreihe unten zeigt.

Nach einer offiziellen Schätzung der Polizei waren rund 30.000 Teilnehmer beim 10. Klimamarsch von „Youth for Climate“ in Brüssel dabei. Bei den Demos in Gent und Antwerpen waren jeweils rund 3.000 Teilnehmer und in Dendermonde kamen sogar 3.500 Jugendliche zusammen. Auch in Lüttich, Löwen, Kortrijk und Lommel nahmen schwänzende Schulkinder und Studierende an den Protesten teil.

Die Schüleraktionen werden von zahlreichen Schulen, Unis und Hochschulen unterstützt und auch Lehrer, Professoren, Wissenschaftler und regierungsunabhängige Organisationen (NGO) aus ganz Belgien riefen dazu auf, sich den Jugendlichen anzuschließen. 

Brüssel
Brüssel
Brüssel
Kira Gantois und Anuna De Wever
Dendermonde
Marche-en-Famenne

Weitere Nachrichten