Laden Video-Player ...

„Das hier ist eigentlich einzigartig“

Ein Tipp für eine Exkursion an diesem Wochenende. In Ostende wird an diesem Samstag nach dreijähriger Restaurierung ein einzigartiges Kulturerbe auf dem Gebiet Raversijde wiedereröffnet. Es handelt sich um deutsche Bunker und Artilleriestellungen aus dem Ersten Weltkrieg, Vorläufer der Atlantikwall, also der 2.685 Kilometer langen Verteidigungslinie entlang der Küsten des Atlantiks, des Ärmelkanals und der Nordsee. Mit allen möglichen technischen Neuheiten werden die Besucher in die Zeit von vor 100 Jahren mitgenommen. "Die Amerikaner sind hier gewesen, um zu gucken, auch die Franzosen. Und die belgische Armee hat hier nach dem Ersten Weltkrieg geforscht. Das Konzept wurde weltweit in späteren Kriegen kopiert, vor allem im Zweiten Weltkrieg. Doch das hier ist eigentlich einzigartig", sagt der Koordinator-Kurator der Domäne Raversijde, Mathieu de Meyer.