Hochwertige Weinversteigerung in Limburg brachte bisher 1,75 Mio. € ein

Im Weinschloss von Genoelselderen in der flämischen Provinz Limburg ist am Wochenende ein erstes Los eines riesig großen Weinlagers versteigert worden. Dabei handelt es sich um rund 130.000 Flaschen hochwertigen Wein, der bisher der pleite gegangenen Weinmaklerunion gehörte. 

Der erste Versteigerungstag dauerte deutlich länger als geplant, so die Veranstalter. Das Interesse war sehr groß und es fanden sich rund 120 Interessenten und Bieter im Weinschloss von Genoelselderen ein. Hinzu kamen noch mehrere schriftliche Gebote und auch am Telefon wurde mitgeboten. Die meisten potentiellen Bieter kamen aus Europa, den USA und aus Asien.

In einer ersten Auktionsphase wurden am Sonntag 130 Posten versteigert. Das Topangebot des Tages, eine Magnumflasche Romanee Conti, bekam für rund 50.000 € einen neuen Besitzer, so Auktionator Andy Vons gegenüber dem VRT-Sender Radio 2. Das könnte ein Weltrekord sein, so Vons…

In den kommenden Wochen werden noch weitere Lose dieses umfassenden Weinlagers versteigert und einige Posten werden auch im Ausland bei Auktionen angeboten. Die Erlöse dieser Versteigerungen sollen an die Gläubiger der in Konkurs gegangenen Weinmaklerunion fließen. 

Weitere Nachrichten