Eden Hazard freut sich über sein Tor zum 100. Rote Teufel-Einsatz. Sein Bruder Thorgan schaut dabei zu.

Rote Teufel auf Kurs: Pflichtsieg gegen Zypern

Nach dem 3:1-Sieg gegen Russland zum Auftakt der EM-Qualifikation in der vergangenen Woche haben die Roten Teufel am Sonntag auch souverän gegen Zypern gewonnen. Die belgische Fußball-Nationalmannschaft gewann mit zwei frühen Treffern mit 0:2 auf Zypern und führt die Tabelle in der Gruppe I alleine mit der vollen Punktzahl an. 

Offenbar war das einzige, das zählte bei der Begegnung der Roten Teufel gegen Zypern, das Tor von Eden Hazard, das bereits in der 10. Spielminute gefallen war. Ein Treffer in seinem 100. Spiel für die Nationalmannschaft war quasi Pflicht und der Rest musste lediglich nur noch abgearbeitet werden.  Es war übrigens auch der insgesamt 30. Treffer des Kapitäns der Nationalmannschaft für die Roten Teufel.

Auf hartem Platz und vor einer nur mäßig gefüllten Kulisse waren die Gastgeber bereits nach 18 Minuten ausgezählt. Der zweite Treffer der Belgier durch Michy Batshuayi war gleichzeitig der letzte echte Höhepunkt einer einseitigen Begegnung in der zypriotischen Hauptstadt Nikosia, in der die Roten Teufel nur noch Ergebnisverwaltung zu betreiben brauchten.

Damit führen die Belgier mit zwei Siegen (3:1 gegen Russland, 0:2 gegen Zypern) die Tabelle in der Gruppe I mit 6 Punkten an, gefolgt von Russland, Kasachstan, Zypern und Schottland mit jeweils 3 Zählern. Am Tabellenende steht San Marino ohne Punkt. An diesem zweiten Spieltag gewann Russland mit 0:4 in Kasachstan und San Marino verlor in Schottland mit 0:2. 

Weitere Nachrichten