Laden Video-Player ...

1/2 Mio. Haushalte noch nicht am Abwassernetz in Flandern

In Flandern sind immer noch mindestens eine halbe Million Familien nicht an das Abwassernetz angeschlossen. Das bedeutet, dass ihr Abwasser ungesäubert in die Flüsse gelangt und eine schlechte Wasserqualität verursacht. Dies ist bei 87% der Wasserläufe der Fall. Wenn man die Provinzen betrachtet, schneiden Antwerpen und Limburg am besten ab. Dort befindet sich nur etwa ein Zehntel der nicht an das Abwassersystem angeschlossenen Haushalte. Flämisch-Brabant sowie Ost- und Westflandern schneiden schlechter ab - mit mehr als 20 Prozent der Haushalte, die nicht angeschlossen sind. Bis 2027 will Vlario, das Unternehmen, das die Kanalisation verwaltet, die europäische Norm erfüllen.