Laden Video-Player ...

Reynders will Verteidigungsausgaben zum Wahlkampfthema machen

In der amerikanischen Hauptstadt Washington wird der 70. Jahrestag der NATO gefeiert.  Belgien ist in Washington durch Außen- und Verteidigungsminister Didier Reynders vertreten. Unmittelbar nach seiner Ankunft legte er einen Kranz auf dem Soldatenfriedhof Arlington am Denkmal für die amerikanischen Opfer der Ardennenoffensive – dieses Jahr werden es 75 Jahre - nieder. Damit unterstrich Reynders auch die Bedeutung der transatlantischen Beziehungen, damals wie heute. Innerhalb der NATO steht Belgien unter Druck, seine Verteidigungsausgaben zu erhöhen. Ein Thema, das Reynders im bevorstehenden Wahlkampf aufgreifen will. 

Weitere Nachrichten