Belga

Osterferien: 1,2 Millionen Tagestouristen an der Küste

In den am heutigen Ostermontag zu Ende gehenden Osterferien besuchten rund 1,2 Millionen Tagestouristen die Küste. Diese Zahl hat das Tourismusamt Westtoer am Ostermontag veröffentlicht.

In der zweiten Woche und während des verlängerten Osterwochenendes sei die Küste besonders zahlreich besucht worden, heißt es.

"Die Hälfte der Tagesausflügler kam während der letzten fünf Sonnentage an die Küste. Am Osterwochenende genossen rund 375.000 Tagestouristen das schöne Wetter am Meer. Das waren doppelt so viele wie am Osterwochenende 2018. Das herrliche Ende des Osterurlaubs ist ein Schub für die kommenden Wochenenden der Vorsaison", sagt die westflämische Abgeordnete und Vorsitzende von Westtourismus, Sabien Lahaye-Battheu.

Der Osterurlaub war auch bezüglich längerer Aufenthalte ein guter Start in die Tourismussaison. Die zweite Ferienwoche und das Osterwochenende waren die besten. Dank des guten Wetters haben die Hotels viele Last-Minute-Buchungen vorgenommen. Die durchschnittliche Auslastung für das verlängerte Osterwochenende lag bei 85 bis 90 Prozent.

Westtoer sieht allerdings noch Wachstumspotenzial bezüglich der Auslastung am ersten Wochenende und in der Mitte der Osterferien.

Weitere Nachrichten