16. Klimadonnerstag: Einige hundert Aktivisten lassen nicht locker

In einigen Städten in Belgien wurde auch an diesem Donnerstag für den Klimaschutz demonstriert. Doch an diesem insgesamt 16. Klimadonnerstag kamen nur einige hundert Jugendliche und deren erwachsene Unterstützer zusammen. In Tournai in der wallonischen Provinz Hennegau wurde der geplante Klimamarsch mangels an Teilnehmern sogar abgesagt.

In Namür, der Hauptstadt der Wallonischen Region, kamen am Donnerstag rund 500 Demonstranten zum Klimamarsch und in Antwerpen fanden sich knapp 100 jugendliche Klimaschützer ein.

Die Antwerpener Organisatoren, „Youth for Climate Antwerp“ und „Students for Climate Antwerp“, sangen bei ihrem Marsch durch die Hafenstadt den Popsong „Never gonna give you up“ und skandierten die bereits bekannten Slogans, wie „What do we want? Climate justice! When do we want it? Now!“

Der zentrale Veranstaltungsort war dieses Mal aber Namür, wo knapp 500 Klimaschützer aller Altersklassen zusammenkamen. Eine dritte Aktion sollte in Tournai im Hennegau stattfinden, doch dieser Klimamarsch wurde letztendlich abgeblasen. Hier fanden sich am Donnerstagmorgen lediglich 35 Aktivisten ein… 

Weitere Nachrichten