Leiche der vermissten Julie Van Espen im Albertkanal gefunden. Verhafteter Mann steht unter Mordverdacht

Damit endet die Suche nach der 23-jährigen Frau, die seit Samstagabend verschwunden war, auf tragische Weise. Unterdessen wird der im Bahnhof von Leuven verhaftete Mann verdächtigt, Julie Van Espen ermordet zu haben. „Die Leiche der Vermissten konnte während einer Suchaktion im Albertkanal lokalisiert werden“, teilte die Staatsanwaltschaft Antwerpen mit. 

Hier wurde zuletzt das Handysignal von Julie Van Espen geortet und hier wurde auch blutbefleckte Kleidung und ihr Fahrradkorb entdeckt. Der Schiffsverkehr auf dem Albertkanal wurde gestoppt, berichtet die Polizei.

Der 39-jährige Mann, der Montagvormittag im Bahnhof Leuven (Löwen) verhaftet wurde, steht nun im Verdacht, die junge Frau ermordet zu haben. Er wird morgen dem Haftrichter vorgeführt. Der Mann konnte anhand von Kamerabildern (Foto unten) identifiziert werden. Nach unseren Informationen zeigen  die Bilder auch, wie der Mann den Fahrradkorb der Ermordeten hält.

Die Polizei konnte ihn nach einer Handy-Ortung im Bahnhof verhaften. Die Staatsanwaltschaft bestätigte uns, der Mann sei polizeibekannt.

Weitere Nachrichten