Im April ist die Zahl der Arbeitslosen in ganz Belgien weiter gesunken

In ganz Belgien sanken im vergangenen April die Arbeitslosenzahlen: Im Landesschnitt sind rund 3% weniger Arbeitsuchende gemeldet als  im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Dieser Rückgang ist vor allem in Flandern (-6%) überdeutlich, während in Wallonien kaum Veränderung zum Vorjahr festzustellen ist.

In Belgien setzt sich der Rückgang der Arbeitslosenzahlen fort: Landesweit waren im April 1,9% weniger Arbeitslose (rund 9.200 Personen) gemeldet als im März.

Insgesamt waren Ende April in Belgien fast 465.000 Vollarbeitslose gemeldet. Die Arbeitslosenquote Belgiens beträgt 9,1%, in Flandern 6,0% und in Wallonien 12,7%. Die höchste Arbeitslosenquote von 17,8% liegt in der Region Brüssel-Hauptstadt vor.