Flämische Wahlen, wen wählen die Flamen eigentlich?

Am 26. Mai werden viele Bürger in diesem Land für ein neues flämisches Parlament stimmen. Aber was genau machen das flämische Parlament und die flämische Regierung?

In diesem Jahr werden die Flamen zum sechsten Mal für das flämische Parlament stimmen. Das erste Mal war das 1995. Sie wählen 124 Abgeordnete, die das gesamte flämische Volk vertreten. 6 von ihnen vertreten die niederländischsprachigen Belgier von Brüssel. Die Mitglieder des Parlaments werden für 5 Jahre gewählt. In Flandern sind vorgezogene Wahlen nicht möglich.

Was ist die Aufgabe der Mitglieder des flämischen Parlaments?

  •         Die flämische Regierung kontrollieren.
  •         Dekrete schreiben. Ein Dekret ist ein flämisches Gesetz.

Welche Verantwortungsbereiche fallen ihnen zu?

Sie erlassen Dekrete zu allen möglichen Themen, vor allem aber zu Themen, die nahe an unserem persönlichen Leben sind, von unserer Geburt bis zu unserem Tod. So sind sie verantwortlich für Kindergeld, Schulen, Berufsberatung, Busse und Straßenbahnen,.....

Wie hoch ist das Budget?

Flandern verfügt über 45 Milliarden Euro. Das ist mehr als das Budget, mit dem die föderale Ebene arbeiten kann. Mehr als die Hälfte des Budgets kommt aus der Bundesregierung, die das Geld an die flämische Regierung weiterreicht. Der Rest stammt aus eigenen flämischen Steuern.

Wer in Flandern wohnt, muss natürlich auch flämische Steuern zahlen. Zum Beispiel, wenn er oder sie ein Auto (Kfz-Steuer) fährt, ein Haus kauft oder erbt. Der größte Posten bei den Ausgaben ist die Bildung. Dorthin fließen rund 13 Milliarden Euro. Der gleiche Betrag wird für die öffentliche Gesundheit, das Wohlergehen und die Familie ausgegeben.