Jan Busselen: Spitzenkandidat für die PVDA für das Brüsseler Regionalparlament

Jan Busselen ist der Spitzenkandidat der kommunistischen Arbeiterpartei PvdA in Brüssel. Busselen will nach den Wahlen vom 26. Mai als erster PvdA-Abgeordneter aus dem niederländischen Sprachenspektrum in Brüssel ins Regionalparlament einziehen. Busselen ist schon jetzt Mitarbeiter bei der PvdA-PTB-Fraktion im Brüsseler Parlament. 

Jan Busselen ist Musiklehrer und selbsternannter Brüsseler „Stadtaktivist“. Er ist überdies aktiv bei zahlreichen niederländisch-sprachigen progressiven Organisationen in der belgischen Hauptstadt. Ein besonderes Anliegen ist ihm in Brüssel der Kampf für soziale Gerechtigkeit und deshalb engagiert er sich hier gegen die zu hohen Mit- und Immobilienpreise, bzw. gegen den akuten Mangel an bezahlbarem Wohnraum.

Busselen gehört zu den linken Politikern in der Hauptstadt-Region, die den Wohnungs- und Mietmarkt regulieren wollen. Es werde von der Mehrheit angekündigt, dass über die Modernisierung in bestimmten Vierteln für mehr bezahlbare Wohnungen gesorgt werde, doch er ist der Ansicht, dass das Gegenteil der Fall sei. Vielmehr gebe die Regionalregierung diesen Markt völlig aus den Händen und nur der privatwirtschaftliche Sektor würde davon noch profitieren.

Jan Busselen plädiert für drei konkrete Maßnahmen: Ein Mietspiegel mit bindenden Richtpreisen unter Berücksichtigung von Durchschnittseinkommen und Lage, Sozialwohnungen sollen nicht nur für finanziell minderbemittelte attraktiver werden und man müsse die Abgaben, die bei Immobilienbesitz anfallen, progressiv einkommensgebunden nach unten staffeln.

Weitere Nachrichten