Laden Video-Player ...

Brüssel: An flämischer Seite Verhandlungen über neue Regionalregierung

In Brüssel haben die Grünen (Groen), die Liberalen (Open VLD) und die Sozialisten (one.brussels) sich darauf geeinigt, die niederländischsprachige Seite der Regional Regierung gemeinsam zu bilden. Das Trio verfügt über eine Mehrheit von zehn von siebzehn niederländischsprachigen Sitzen im Brüsseler Parlament. 

Niederländischsprachige und französischsprachige Parteien bilden unabhängig voneinander ihren eigenen Teil der Regierung in Brüssel, um danach gemeinsam zu regieren.  Die Grünen wurden am Sonntag zur größten Brüsseler Partei und ergriffen die Initiative. Die beiden anderen Parteien der zukünftigen Koalition – die liberale Open VLD und die sozialistische one.brussels -  gehörten zu den Wahlverlieren. Die flämischen Christdemokraten CD&V gehen in die Opposition.