25-jähriger Fußballspieler Matthias De Roover ist neuer Mister Gay Belgium

Als Mitglied der Jury hatte der Bürgermeister von Antwerpen, Bart De Wever (N-VA) , am Samstagabend die Ehre, den diesjährigen Mister Gay Belgium anzukündigen. Dieses Jahr darf sich Matthias De Roover (Foto, Mitte), ein 25-jähriger Auditor aus Lokeren (Ostflandern). Matthias wird nun Belgien bei den Wettbewerben Mister Gay Europa 2019 und Mister Gay World 2018 vertreten.

Der 40-jährige Westflame Thierry Toebat, Friseur aus Geluwe (Foto, links), wurde bei der Zeremonie im Elckerlyc-Theater in Antwerpen Zweiter von elf Mitbewerbern.  Dritter wurde Niels Van Den Steen (24) aus Erpe-Mere (Ostflandern). Der Wettbewerb, der einen Botschafter für die belgische LGTBIQ+ Community auswählt, fand zum siebten Mal statt.

Matthias ist bestrebt, die Akzeptanz von Schwulen in der Welt des Sports zu verbessern: "Mein Coming Out in meiner Fußballmannschaft lief gut.  Aber es gibt Millionen von Jugendlichen, die es aus Angst vor den Reaktionen nicht wagen, dies zu tun.  Als Botschafter möchte ich jetzt eine positive Botschaft vermitteln."