Antwerpen-Nord: Tesla brennt an Supercharger-Schnell-Ladestation völlig aus

Ein Elektrofahrzeug der Marke Tesla ist am Samstagabend an einer Schnell-Ladestadion in  Antwerpen Nord in Flammen aufgegangen.  Schnell war die Feuerwehr vor Ort, diese konnte aber nicht verhindern, dass der Wagen vollständig ausbrannte. Sie war wohl in der Lage war, das Feuer zu löschen.

Die Feuerwehrleute mussten ein  Sonderverfahren einsetzen, um Brände mit Elektroautos zu bekämpfen.  Elektroautos können sich auch nach dem Löschen schnell wieder entzünden.  Deshalb werden die Fahrzeuge ganz in einen Wasserbehälter getaucht, in dem das Fahrzeug 24 Stunden bleiben muss.

Die Besitzer des Autos, ein niederländisches Paar, erzählten den Feuerwehrleuten, dass sie beim Verlassen ihrer Wohnung schon einen Brandgeruch bemerkt hatten.  Während des Ladevorgangs in Antwerpen fing das Auto Feuer.  Glücklicherweise wurde niemand verletzt.  Die Ladestation ist für längere Zeit außer Betrieb.

Weitere Nachrichten