Wer will drei Wochen lang kostenlos öffentliche Verkehrsmittel in Brüssel testen?

Ab Mittwoch, 5. Juni, kann jedes Unternehmen oder jede Person mit einem Verkehrspass für drei Wochen kostenlos das heutige Mobilitätsangebot in Brüssel testen. Ziel der Kampagne ist es, sicherzustellen, dass die Brüsseler Bürger und Pendler das breite Spektrum der in der Hauptstadt verfügbaren Verkehrsmittel kennenlernen.

"Wenn wir über neue Mobilität sprechen, denken viele Menschen spontan an Elektroroller. Doch es gibt noch viele andere, weniger bekannte Möglichkeiten, z.B. die S-Bahnen der NMBS, die neuen MIVB-Buslinien, die Coworking Areas in Bahnhöfen oder das Carsharing von Privatpersonen", betont Ischa Lambrechts, Mobilitätsberaterin bei der Beci Handelskammer in Brüssel.

Das Programm läuft vom 5. bis 26. Juni und ist für Personen über 21 Jahren, die in Brüssel leben oder arbeiten, gedacht. Die registrierten Teilnehmer, derzeit mehr als 300, werden am Mittwoch zur Auftaktveranstaltung bei Tour & Taxis eingeladen. Dort erhalten sie eine Mobility Box mit Zugangscodes für alle Dienste und persönliche Beratung zur Nutzung der Verwaltungsplattform des Programms über eine mobile App.

Die Nutzung ist kostenlos und zeigt dem Teilnehmer neue Wege, sich zu bewegen, z.B. über  Mikrotrainingsmodule, Quizfragen und andere Angebote, die es ihm ermöglichen, Punkte zu sammeln. Die Teilnehmer mit den meisten Punkten können Preise gewinnen.

Der Mobilitätspass ist eine Initiative der Handelskammer Brüssel Beci und Maestro Mobile mit Unterstützung von Brussels Mobility und der Brüsseler Regierung.