3:0 gegen Schottland: Volle Punktzahl für die Roten Teufel

Mit zwei Treffern von Romelu Lukaku und einem weiteren Tor von Kevin De Bruyne hat die belgische Fußball-Nationalmannschaft am Dienstagabend die schottische Auswahl besiegt. Damit haben die Roten Teufel mit 12 Zählern die maximale Ausbeute aus den bisherigen EM-Qualifikationsspielen herausgeholt. Das Foto oben zeigt beide Torschützen nach dem entscheidenden 3:0.

Nach vier Spieltagen und vier Siegen haben die Belgier in der Qualifikationsgruppe I zur Europameisterschaft die alleinige Tabellenführung übernommen. Die Roten Teufel führen mit 12 Punkten vor Russland mit 9 Zählern und Kasachstan sowie Schottland mit je 6 Punkten.

Zypern hat drei Punkte auf dem Konto und am Tabellenende steht San Marino ohne Punkt, ohne Tore aber mit 20 Gegentoren. Die Kasachen gewannen am Mittwoch gegen San Marino mit 4:0 und Russland besiegte Zypern mit 1:0.

Romelu Lukaku traf in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit zum verdienten 1:0. Vorher gab es quasi 45 Minuten lang ein sehr einseitiges Spiel gegen Schottland, doch es wurden zahlreiche Chancen vergeben, nicht zuletzt nach nachlässiger Chancenverwertung. Und doch hatten die Belgier mit den Schotten keinen starken Gegner. Nur deren Keeper David Marshall sorgte dafür, dass der Schaden für seine Mannschaft nicht zu groß wurde.

(Lesen Sie bitte unter dem Foto weiter)

(c) Peter De Voecht / PhotoNews

In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit erhöhte Lukaku auf 2:0 und der Einbahnfußball ging weiter. Nur zweimal wurde Teufel-Keeper Thibault Courtois gefordert, denn auch die Schotten wollten, dass dieser etwas tun musste, für sein Geld…

In der endgültigen Nachspielzeit sorgte Kevin De Bruyne dann mit einem Bombenschuss aus der zweiten Reihe für die 3:0-Entscheidung. Die Roten Teufen können sich also zufrieden in die Ferien verabschieden, außer Yannick Carrasco. Seine chinesische Liga läuft den Sommer durch. 

Photo News 2019
(c) Peter De Voecht / PhotoNews

Weitere Nachrichten