Laden Video-Player ...

„Cyclonudista”: Nackte Radfahrer demonstrierten für mehr Verkehrssicherheit

Schon zum 15. Mal fuhren am Samstagnachmittag fast 100 pudelnackte Radfahrer durch die Brüsseler Innenstadt. Mit der jährlichen Demo im Adamskostüm wollen die Teilnehmer Politik und öffentliche Meinung für den Schutz der so genannten schwachen Verkehrsteilnehmer – Fußgänger und Radler – sensibilisieren.

Als Radfahrer fühle man sich nicht nur in Brüssel im städtischen Verkehr ungeschützt und verletzlich. Deshalb das Radeln ohne Kleidung, erklärten die Organisatoren der Cyclonudista. Diese fordern nicht nur sichere und zahlreichere Radwege, sondern insgesamt mehr Lebensqualität in den Städten.

Weitere Nachrichten