VKA

Tim Merlier gewinnt Massensprint und ist Belgiens neuer Straßenradmeister

Bei den diesjährigen belgischen Radsportmeisterschaften in Gent ging es am Sonntagnachmittag abschließend um die Meisterschaft der Radprofis. Dabei galt es einen 223,8 km langen Parcours zu überstehen, der allerdings eher auf flacher Strecke verlief, also wenig Hindernisse aufwies. Am Ende war der junge Radprofi Tim Merlier (Corendon-Circus) im Massensprint der Schnellste.

Merlier verwies beim Massensprint in Gent seine Kollegen Timothy Dupond (Wanty Group Gobert) und Wout van Art (Jumbo-Visma) auf die Plätze 2 und 3. Dahinter folgten Philippe Gilbert (Deceuninck - Quick Step) und Jasper De Buyst (Lotto Soudal). Titelverteidiger Yves Lampaert (Deceuninck - Quick Step) spielte trotz hoher Ambitionen keine große Rolle bei dieser Meisterschaft. Er wurde „nur“ 10.

Dass Tim Merlier ein schneller Fahrer ist, der sich auch schon in Sprints bewiesen hat, war schon bekannt und unter den gut 20 Favoriten, die vor der Meisterschaft als Titelaspiranten gehandelt wurden, hatte auch er seinen Platz. Beim Massensprint am Sonntag in Gent ließ er keinen Zweifel an seinen Qualitäten und fuhr seinen Mitstreitern einfach auf den letzten Metern davon. 

(Lesen Sie bitte unter dem Foto weiter)

(c) Nico Vereecken / PhotoNews

Auf den ersten rund 70 km dieser Meisterschaft, die über einige kurze Kopfsteinpflasterabschnitte verliefen, hagelte es Angriffe, die das Peloton jedoch nicht zuließ. Danach machte sich eine vierköpfige Spitzengruppe mit Remco Evenepoel (Deceuninck-Quick Step), Dries De Bondt (Corendon-Circus), Stan Dewulf (Lotto Soudal) und Jelle Wallays (Lotto Soudal) davon.

Jungstar Evenepoel versuchte 33 km vor dem Ziel einen Alleingang und nach und nach löste sich auch der Rest des Quartetts auf. 11 km vor dem Ziel war das gesamte Peloton wieder vollständig und konnte sich neu organisieren, wovon Tim Merlier profitieren konnte. Nach Wout van Aert, der am Mittwoch in Middelkerke den belgischen Titel im Einzelzeitfahren gewann, holte sich mit Merlier ein zweiter Radprofi mit Querfeldein-Hintergrund einen Meistertitel bei den belgischen Straßenradfahrern. 

(Lesen Sie bitte unter dem Foto weiter)

Tim Merlier

Tim Merlier kommt aus Ostflandern und ist 26 Jahre alt. Eigentlich ist er ein Radcrossfahrer. In dieser Disziplin gewann er 2010 die belgische Juniorenmeisterschaft. Seit dem er bei den Radprofis auf der Straße unterwegs ist, gewann er insgesamt 5 Rennen, darunter erst vor kurzem die Elfstädtetour.