Laden Video-Player ...

VRT- und RTBF-Funkturm ganz im Zeichen des Tour-Starts in Brüssel

Der Brüsseler Funkturm, über den die öffentlich-rechtlichen VRT für Flandern und Brüssel und RTBF für die Wallonie und die belgische Hauptstadt ihrer Sendungen in die Haushalte bringen, steht in diesen Tagen ganz im Zeichen der Tour de France, die am kommenden Wochenende in der Stadt beginnen wird. Seit einigen Tagen ziert ein gelbes Band den Turm. Am Dienstag wurde auf spektakuläre Art und Weise ein auffallendes Spanntuch angebracht.

50 Jahre nach dem ersten Sieg von Eddy Merckx bei der Frankreichrundfahrt startet die „Grande Boucle“ in Brüssel. Am Samstag beginnt die Tour mit einer flachen und schnellen Etappe von Brüssel nach Charleroi und wieder zurück und am Sonntag findet das Mannschaftszeitfahren in den Straßen der belgischen Hauptstadt statt.

Dabei fahren die Teams, die an der Tour teilnehmen, vom Königlichen Stadtpalast bis zum Atomium und fahren dabei über die Reyerslaan an Funkhaus und Funkturm von VRT und RTBF vorbei. Um der Tour in Brüssel zu huldigen, wurde vor einigen Tagen ein gelbes Band um den „Teller“ des Funkturms gelegt.

Am Dienstag sorgten Alpinisten mit einem spannenden Aufstieg für eine weitere Dekoration, wie unser Video zeigt. Diese besteht aus einem Spanntuch zu Ehren von Eddy Merckx, ohne den die Tour wohl dieses Jahr nicht nach Belgien und Brüssel gekommen wäre. 

Weitere Nachrichten