AFP or licensors

EP: Belgische Abgeordnete kennen ihre Ausschüsse für die nächste Legislaturperiode

Die französischsprachigen belgischen Abgeordneten kennen nun die Ausschüsse des Europäischen Parlaments, in denen sie in dieser Wahlperiode als ordentliche Mitglieder sitzen werden. Hier ist eine Zusammenfassung ihrer Aufgaben.

Die Sozialdemokratin Maria Arena (PS/S&D) wird in den nächsten fünf Jahren im Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten und im Unterausschuss Menschenrechte tätig sein. Ihr Parteikollege Marc Tarabella wird dem Entwicklungsausschuss angehören.

Der ehemalige Präsident der liberalen MR, Olivier Chastel (Renew Europe), der in das Europäische Parlament eintritt, ist Mitglied des Ausschusses für Haushalt und Haushaltskontrolle sowie des Ausschusses für Wirtschaft und Währung.

Frédérique Ries (MR/Renew Europe) wird die Liberalen im Ausschuss für Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit, aber auch im Petitionsausschuss vertreten.

Neben seiner Anwesenheit bei der Konferenz der Präsidenten, wo er im Namen der Fraktion der Grünen/ALE sitzt, wird Philippe Lamberts (Ecolo) mit Olivier Chastel im Ausschuss für Wirtschaft und Währung zusammenkommen. Die andere französischsprachige Ökologin in der Kammer, Saskia Bricmont, tritt dem Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres bei.

Der ehemalige Präsident der CDH, der Christdemokrat Benoît Lutgen (EVP), tritt dem Ausschuss für Verkehr und Fremdenverkehr bei, während der gewählte Vertreter der PTB, Marc Botenga (GUE), im Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie sitzt.

Zwei niederländischsprachige Belgier werden zu Beginn dieser Legislaturperiode übrigens Ausschussvorsitzende. Petra De Sutter (Groen) wird den Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz leiten, während Johan Van Overtveldt (N-VA) den Vorsitz im Haushaltsausschuss führt.