Rammstein am Abend in ausverkauftem Stadion in Brüssel

Knapp einen Monat nach dem Auftritt der US-Band Metallica läuft die größte Konzertarena in Belgien erneut für eine Hammerband der Metal-Szene voll. Rammstein füllt am Mittwochabend das Koning-Boudewijn-Stadion in Brüssel. Auch das nächste Rammstein-Konzert bei der Eröffnung der neuen Parkanlage Nieuwe Koers in Oostende im Jahr 2020 ist restlos ausverkauft: Alle Plätze waren bereits nach einer Viertelstunde weg. 

Dass die deutsche Metal-Band, die kaum im Radio zu hören ist, derartig erfolgreich ist, erklärt Rockspezialist Jeroen Camerlynck, Frontman der Band Fleddy Melculy und Präsentator von “De zwaarste lijst” auf dem jungen Radiosender ‘Studio Brussel’ so: „Rammstein spielt ‚Tanzmetall‘, aber im Grunde bringen sie eine Metal-Interpretation deutscher Elektronikmusik. Wie Kraftwerk, aber eben mit kräftigen Gitarrenriffs und Bässen aufgemischt. "

Zugleich überzeugt die ostdeutsche Band ihre Anhänger mit einfachen Texten und einem zugänglichen Metal-Sound mit tanzbaren Drumbeats. Die extrem visuelle Live-Show mit Flammenwerfern, Farbenfeuerwerken und obszönen Gesten vervollständigt das Rammstein-Konzept.

Genau wie Metallica vergisst die Band um Frontmann Till Lindemann nie, dass ein Publikum von Anfang bis Ende unterhalten werden will. Bei Rammstein wird ein Konzert zum next-level-Erlebnis, hat Camerlynck festgestellt.

Weitere Nachrichten