Laden Video-Player ...

Küstenstadt Ostende will nicht mehr auf wallonisches Trinkwasser angewiesen sein

In Ostende steht eine innovative Wasseraufbereitungsanlage vor der Vollendung. Sie wird Brackwasser - eine Mischung aus Meer- und Süßwasser-  in Trinkwasser verwandeln: Das ist in Westeuropa bisher einzigartig. Bisher bezieht die flämischen Küstenstadt ihr Trinkwasser aus Dinant, in den wallonischen Ardennen. Die hohen Transportkosten verteuern das Trinkwasser erheblich und das soll sich nun ändern.

Weitere Nachrichten